BORS (Berufsorientierung an Realschulen)

Es ist uns sehr wichtig, unsere Schülerinnen neben einer umfassenden schulischen Bildung auch auf das Leben nach der Realschule vorzubereiten.

Der Schwerpunkt der Berufsorientierung liegt in den Klassenstufen 8 und 9. Unsere achten Klassen besuchen das BIZ (Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit) und nehmen am Girls Day teil, um bereits mit verschiedenen Berufsbildern in Kontakt zu kommen.

In Klasse 9 werden diese ersten Erfahrungen dann vertieft. Wir führen dazu einen Berufswahltest mit allen Schülerinnen durch und leiten sie an, sich mit ihren Interessen und Stärken aber auch mit Schwächen auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus arbeiten wir eng mit der Agentur für Arbeit zusammen. Die Mädchen werden in diesem Zusammenhang über das Thema Berufsausbildung und weiterführende Schulen informiert und haben die Gelegenheit, zu Beginn und gegen Ende des Schuljahres an Einzelberufsberatungen teilzunehmen.

In der Mitte des neunten Schuljahres absolvieren schließlich alle Schülerinnen ein einwöchiges BORS-Praktikum. Hierbei erhalten sie erste Einblicke in die Berufswelt und können sich mit ihrem bisherigen Berufswunsch umfassend beschäftigen.

Am Ende des Schuljahres besuchen wir die Vocatium (Bildungsmesse in Friedrichshafen).

Auch unsere Bildungspartner bereichern die Berufsorientierung. Unsere Schülerinnen haben durch sie die Gelegenheit, an einem Assessmentcenter, an Betriebsführungen und an einem Bewerbertraining teilzunehmen.

Suche