Schuljahr 19/20 Rundbrief 3

Rundbrief Nr. 3  vom 23.07.2020

 

Liebe Eltern und Schülerinnen, liebes Kollegium,liebe Mitarbeiter und Freunde der Schule,

 

aus gegebenem Anlass möchte ich mich bei allen (Kollegium, Eltern, Schülerinnen)  für das großartige Engagement in dieser Corona-Zeit bedanken.

Es folgen aktuelle Informationen aus der Schule:

Die Zehntklässlerinnen haben eine sehr gute Prüfung abgelegt. Alle Absolventinnen zusammen erreichten einen Durchschnitt von 1,9. Wir sind sehr stolz auf sie. Am Donnerstag, 23.07.2020 und Freitag, 24.07.2020 findet die Zeugnisübergabe im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier statt. Ich wünsche ihnen für ihre Zukunft alles erdenklich Gute und Gottes Segen.

Ein großes Dankeschön geht an das ganze Kollegium, welches am Ende des Schuljahres noch ein 28-stündiges Förderprogramm für unsere Schülerinnen auf die Beine gestellt hat.

Außerdem möchte ich die individuelle Arbeit des Kollegiums mit allen Schülerinnen während der Zeit der Schulschließung hervorheben. Unsere Schülerinnen weisen keine inhaltlichen Lücken in den Hauptfächern aus dieser Zeit auf, sodass wir gut ins neue Schuljahr starten können.

Mit Bedauern müssen wir uns am Ende dieses Schuljahres von Frau Krug, Frau Höss-Jürgens, Herr Knödler und Herr Ploneczka verabschieden.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Frau Höss-Jürgens für die Unterstützung in Englisch aus dem Ruhestand heraus. Ihnen allen wünsche ich auf Ihrem zukünftigen Weg alles Gute. Von ganzem Herzen ein großes Dankschön für Ihr Engagement an unserer Schule.

Unser Hausmeister Herr Behr verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand. Vielen herzlichen Dank für sein jahrzehntelanges Engagement an unserer Schule seit 1992.

Ebenfalls verlassen uns unsere Referendare Frau Selg und Frau Boenke. Ihnen wünsche ich an ihrer neuen Schule alles Gute.

 

Nun zu wichtigen Informationen zu den Sommerferien und dem neuen Schuljahr:

Liebe Eltern, bitte bedenken Sie, dass Sie keinen Urlaub in Risikogebiete  unternehmen. Sie gefährden damit sich und andere. Das leichtsinnige Verhalten führt zu Situationen, welche man nun aktuell in Friedrichshafen oder Argenbühl beobachten kann. Nur wenn wir alle umsichtig sind, können wir sicher ins neue Schuljahr starten.

Wer dennoch in ein Risikogebiet fährt, muss unbedingt die angeordneten Quarantänezeiten einhalten.

Nach unserem aktuellen Kenntnisstand kann ab September der Präsenzunterricht in vollem Umfang abgehalten werden. Die Wiederaufnahme dieses „Normalbetriebs“ unterliegt allerdings zahlreichen Auflagen.

Beispielsweise wird es nicht erlaubt sein, Klassenstufen miteinander zu mischen – auch nicht in der Mittagsfreizeit. Arbeitsgemeinschaften (AGs) dürfen voraussichtlich nur noch stufenweise angeboten werden. Auch das Singen im Musikunterricht wird nicht erlaubt sein, sodass des Weiteren kein Chor stattfinden kann.

Konkretisierungen zum Ablauf des Schulalltags sowie zur Umsetzung der neuen Auflagen erhalten Sie im nächsten Rundbrief zu Beginn des neuen Schuljahres 2020/21.

Während der Sommerferien wird voraussichtlich das Programm iServ an unserer Schule installiert, welches im Falle einer weiteren Schulschließung als einheitliche Plattform genutzt werden soll. Vielen Dank an Herrn Mansel und Herrn Holweger, die diese Plattform angestrebt haben. Sollte es zu einer Schulschließung kommen, bevor entsprechende Fortbildungen für das gesamte Kollegium durchgeführt werden konnten, wird das Programm Moodle als Übergangslösung eingesetzt.

Der erste Schultag beginnt für die Klassen 6-10 am Montag, den 14.09.2020 um 07.30 Uhr und endet um 11:45 Uhr. Ab Dienstag, den 15.09.2020 findet der Unterricht nach Stundenplan statt.

Schulgeldteilung: „Besuchen Kinder derselben Familie Katholische Schulen in unterschiedlicher Trägerschaft, so ermäßigt sich das an den einzelnen Schulen zu zahlende Schulgeld auf 50% des üblichen Betrags, unabhängig von der Schulgeldregelung der anderen Schule(n).

Um eine solche Ermäßigung zu erhalten, müssen die Eltern jeweils eine Bescheinigung vorlegen, aus der hervorgeht, dass weitere Kinder aus der Familie eine andere Katholische Schule besuchen.“

 

Nachfolgend finden Sie Informationen aus dem Ganztagsbereich:

Frau Ebenhoch und Frau Wachter verlassen das Team. Ich wünsche ihnen alles erdenklich Gute für ihre weitere Zukunft und Gottes Segen.

An- / Abmeldung vom Mittagessen:

Unser Caterer „Dornahof“ benötigt die konkreten Essenszahlen in Zukunft zu einem früheren Zeitpunkt.

Bitte beachten Sie folgende Änderung:

Eine zusätzliche Anmeldung bzw. Abmeldung vom Mittagessen und der Freizeit ist ab September 2020 spätestens am Vortag bis 12.45 Uhr im Sekretariat möglich.

In Notfällen bzw. bei kurzfristiger Krankheit ist eine Abmeldung zwischen 7.00 – 7.15 Uhr telefonisch / per Fax im Sekretariat oder im Ganztagsbereich möglich.

Tel. Sekretariat: 0751-36193-0 (auch AB bis 7.00 Uhr)   Fax Sekretariat: 0751-36193-29

Tel. Ganztag:     0751-36193-23

 

Neue E-Mail Adresse des offenen Ganztagsbereichs

Bitte beachten Sie die geänderte E-Mail Adresse unseres Ganztagsbereichs:

pwidmanndontospamme@gowaway.stiftungsschulamt.drs.de

Ich freue mich auf eine weiterhin gute und offene Zusammenarbeit mit Euch und mit Ihnen. Allen wünsche ich ein erfolgreiches neues Schuljahr 2020/2021.

Bleiben Sie gesund.

Patrick Maier

Realschulrektor i.K.

 

 

 


 

Suche